Abstimmen

Stimmen

2

Kakao-Krisen-Klamauk

von Dorothea Mercedes Kaiser

Kurzfassung

Tim hasst es, wenn seine Eltern ihn ignorieren, wenn er von der Lehrerin gerügt wird oder wenn sein Fußballtrainer ihn übergeht – welcher 11-jährige Junge täte das nicht? Aber noch viel mehr hasst Tim es, wenn Erwachsene ihm keinen Glauben schenken. Wenn sie ihn für verrückt halten und behaupten er würde nur nach Aufmerksamkeit lechzen, wo doch mitten in der Mathematikstunde bei Frau Preuße sein Einweg-Kako-Becher plötzlich zu sprechen beginnt und ihm sein Leiden klagt! Aber Klaudius, wie sein neuer papierner Freund sich nennt, scheint von niemand anderem gehört zu werden als von Tim – der Beginn eines schrägen Abenteuers in dem Tim lernt, das es die kleinen Dinge sind, die großes nach sich ziehen, und das jeder, ob Erwachsener oder Kind, seinen Beitrag dazu leisten kann, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.